Das neue iPad Mini kommt im Design der anderen iPads sowie mit starkem SoC. Das Tablet ist zwar klein, aber sehr leistungsfähig.

Im Jahr 2021 hat sich Apple vom alten Design des iPad Mini verabschiedet und eine neue Version präsentiert, die ganz wie die anderen iPads und mittlerweile auch iPhones aussieht. Das neue iPad Mini liegt toll in der Hand, ist sehr leistungsfähig, hat ein gutes Display und lässt sich mit dem Apple Pencil verwenden.Inhalt:

  1. iPad Mini 2021 im Test: Klein, aber leistungsfähig
  2. Viel Leistung dank A15 Bionic
  3. iPad Mini 2021: Verfügbarkeit und Fazit

Das iPad Mini 2021 hat ein 8,3 Zoll großes Display, das – anders als bei den iPad Pros und den neuen iPhones – keine Bildrate von 120 Hz unterstützt. Die Auflösung beträgt 2.266 x 1.488 Pixel, was zu einer scharfen Bilddarstellung führt. Apple verwendet beim iPad Mini ein LC-Display, das bei Änderungen des Blickwinkels nur minimal an Helligkeit verliert.

Die Farben sind neutral, dank kompletter Laminierung sieht der Bildschirm beim iPad Mini 2021 sehr gut aus. Die maximale Helligkeit liegt deutlich unter der des neuen iPhone 13 Pro Max, was es bei starker Sonneneinstrahlung mitunter schwierig macht, bestimmte Bildschirminhalte auf dem iPad Mini zu erkennen.

Jelly Scrolling stört uns im Alltag nicht

Nach der Veröffentlichung des iPad Mini 2021 haben erste Tester festgestellt, dass das Tablet sogenanntes Jelly Scrolling aufweist. Dabei wird das Display im Hochkantformat unterschiedlich schnell aktualisiert, was zu einer wackeligen Darstellung führen kann – besonders bei Text. Dass der Effekt beim iPad Mini bereits mit dem bloßen Auge sichtbar ist, liegt an der Konstruktion und wohl auch an der Tatsache, dass das Display nur 60 Hz unterstützt.

Apple stellt neues iPad mini vor, mit bahnbrechender Leistung in einem  beeindruckenden neuen Design - Apple (DE)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.